Grøndal

Sitzung 205: Das Meovander Institut
In welcher Ding wieder auftaucht

Nach einer guten Nacht voller dringend benötigem Schlaf, fanden sich am nächsten Morgen Andariel, Einar, Hoid und Sassalius an der Hinrichtung des Anstifters der letztnächtigen Kneipenschlägerei wieder. Die Templer unter Reimart “dem Graue” scheinen keinerlei Toleranz für Kritik zu haben.

Die Abenteurer kniffen feige, Hoid klaute einem dicken Mann den Beutel, Einar verschüchterte ein paar Anwohner, und endlich gelangten alle zum Meovander Institut der Histographischen Arkaneologie. Das Institut ist innen kleiner als aussen, und alle versuchen auf verschiedenste Weise, Platz zurück zu gewinnen.

by HanieMohd

Alfheimr, der Bibliothekar, war gar keine Hilfe. Nach einigem Warten kamen sie zu Aldus Phex, der sein Büro in einem Bild hat, um ihre gefundenen magischen Gegenstände identifizieren zu lassen und Informationen über die Lage und mögliche Aufträge zu erlangen. Phex beauftragte sie, nach einer Expedition zu einer magiearcheologischen Ausgrabungsstätte zu schauen, da sie schon ein wenig überfällig sind. Akkar Kessel, einer der Zaberer, die Sassalius in Tel-Var zurück gelassen haben, ist der Leiter dieser Expedition.

View
Sitzung 206: Die Ausgrabungsstätte
In welcher Hoid und Sassalius verflucht werden

Nach einigen Vorbereitungen, und nachdem sie einen abenteuerlustigen Sanitäter/Barden namens Sigismund für die Reise “angeheuert” hatten, brechen die Gruppe in Richtung der Meovander Ausgrabungsstätte auf.

copyright Bethesda Softworks

Vor Ort fanden sie ein verlassenes Lager mit blutigen Schleifspuren, die in die Ausgrabungsstätte führen.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.